Herzlich Willkommen auf der Homepage

 

der Grundschule Öschelbronn

 

 

Wir sind eine Grundschule in Öschelbronn, einem Teilort der Gemeinde Niefern-Öschelbronn. Zur Zeit besuchen etwa 130

Kinder unsere Schule.

 

Auf unserer Homepage finden Sie unter anderem Wissenswertes über unser Schulleben, Termine, aktuelle Berichte aus der Schule und über unseren Schulhund.

Liebe Eltern,

 

wie Sie bereits der Presse entnehmen konnten, hat die Landesregierung am 13. März entschieden, dass ab Dienstag, 17. März 2020 alle Schulen und Kindergärten bis einschließlich Ende der Osterferien geschlossen bleiben.

 

Bis zum Beginn der Osterferien bekommen die Kinder von ihrer Klassenlehrerin Aufgaben in Form eines Wochenplans. Diese werden per Mail an die Eltern versendet.

 

Eine Notfallbetreuung an den Schulen und Kindertageseinrichtungen wird für diejenigen Schülerinnen und Schüler eingerichtet, deren Eltern bzw. Erziehungsberechtigte im Bereich der kritischen Infrastruktur arbeiten. Grundvoraussetzung ist dabei, dass beide Erziehungsberechtigte, im Fall von Alleinerziehenden der oder die Alleinerziehende, in diesen Bereichen tätig sind. Alleinerziehenden gleichgestellt sind Erziehungsberechtigte dann, wenn die oder der weitere Erziehungsberechtigte aus schwerwiegenden Gründen an der Betreuung gehindert ist; die Entscheidung über die Zulassung einer solchen Ausnahme trifft unter Anlegung strenger Maßstäbe die Gemeinde, in der die Einrichtung ihren Sitz hat.

 

Zur kritischen Infrastruktur zählen insbesondere

  • die in den §§ 2 bis 8 der BSI-Kritisverordnung (BSI-KritisV) bestimmten Sektoren Energie, Wasser, Ernährung, Informationstechnik und Telekommunikation, Gesundheit, Finanz- und Versicherungswesen, Transport und Verkehr,
  • die gesamte Infrastruktur zur medizinischen und pflegerischen Versorgung einschließlich der zur Aufrechterhaltung dieser Versorgung notwendigen Unterstützungsbereiche, der Altenpflege und der ambulanten Pflegedienste, auch soweit sie über die Bestimmung des Sektors Gesundheit in § 6 BSI-KritisV hinausgeht,
  • Regierung und Verwaltung, Parlament, Justizeinrichtungen sowie notwendige Einrichtungen der öffentlichen Daseinsvorsorge, soweit Beschäftigte von ihrem Dienstherrn unabkömmlich gestellt werden,
  • Notfall- /Rettungswesen einschließlich Katastrophenschutz und
  • Rundfunk und Presse.

 

Unser Sekretariat ist montags, mittwochs und donnerstags von 10.00 Uhr bis 12.00 Uhr besetzt. Die stellvertretende Schulleitung ist ebenfalls vormittags zu erreichen. Außerhalb dieser Zeiten können Sie uns über info@gs-oe.de kontaktieren.

 

Während der aktuellen Schulschließung steht die Schulsozialarbeiterin Frau Dingler für telefonische Beratungen zur Verfügung. Sie erreichen sie montags bis donnerstags von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr unter 01631728440 oder per Mail brigitte.dingler@miteinanderleben.de .

 

Wir bitten Sie, sich auch über die Homepage des Kultusministeriums ( https://km-bw.de/,Lde/Startseite) auf dem Laufenden zu halten. Dort finden Sie einen Link mit den häufigsten Fragen und Antworten zum Thema „Schulschließung wegen Corona-Virus“.

 

Außerdem informiert das Robert-Koch-Institut über Risikogebiete: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

 

Carmen Strohecker-Lauber (stellv. Schulleitung), 23.03.2020

Informationen des Kultusministeriums bezüglich des Corona-Virus

 

Die Schulpflicht ist aufgrund der aktuellen Lage nicht aufgehoben.
 

Das Kultusministerium hat erste Hinweise gegeben, wie bei Verdacht von Infektionen mit dem Coronavirus umzugehen ist und welche Unterstützungsmöglichkeiten und Vorgehensweisen bereit stehen.

 

  • Bei Personen, die nicht in einem Risikogebiet waren und keinen Kontakt zu einem am neuartigen Coronavirus Erkrankten hatten, sind keine speziellen Vorsichtsmaßnahmen nötig. Diese Personen können daher uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen.
     
  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage in einem Risikogebiet waren, vermeiden – unabhängig von Symptomen – unnötige Kontakte und bleiben vorläufig zu Hause. Die 14 Tage sind aufgrund der Inkubationszeit ab dem Zeitpunkt der Rückkehr zu zählen. Personen, die aus dem Département Haut-Rhin zur Schule oder Arbeit nach Baden-Württemberg pendeln, sollen entsprechend der Empfehlung für Reiserückkehrer aus
    Risikogebieten zunächst für 14Tage zu Hause zu bleiben.

 

  • Personen, die in einem Risikogebiet waren und innerhalb von 14 Tagen nach Rückkehr von dort Symptome wie Fieber, Muskelschmerzen, Husten, Schnupfen, Durchfall, u.a. bekommen, vermeiden alle nicht notwendigen Kontakte und bleiben zu Hause. Diese Personen setzen sich umgehend telefonisch mit ihrem Hausarzt in Verbindung oder nehmen Kontakt mit dem kassenärztlichen Notdienst unter der Telefonnummer 116117 auf.
     
  • Personen, die während ihres Aufenthalts in einem Risikogebiet oder innerhalb der vergangenen 14 Tage Kontakt zu einem bestätigt an COVID-19 Erkrankten hatten, kontaktieren umgehend das örtlich zuständige Gesundheitsamt. Dies muss in jedem Fall erfolgen – unabhängig vom Auftreten von Symptomen.

 

  • Personen, die innerhalb der letzten 14 Tage Kontakt gehabt haben mit einer anderen Person, die in diesem Zeitraum aus einem Risikogebiet zurückgekehrt ist,
    können weiter uneingeschränkt am Schul- bzw. Kita-Betrieb teilnehmen. Sofern
    bei der Kontaktperson eine COVID-19-Erkankung festgestellt wird, veranlasst das
    örtliche Gesundheitsamt umgehend weitere Schritte.

 

Das Robert-Koch-Institut hat die Liste der Risikogebiete auf ganz Italien sowie auf Tirol (Österreich) und Madrid (Spanien) erweitert. Außerdem zählen nun auch der Iran sowie die Region Grand Est (Frankreich) generell zu den Risikogebieten. Eine Liste der Risikogebiete finden Sie unter folgendem Link: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html

 

(aktualisiert am 11.03.2020)

Zum kommenden Schuljahr 2020/21 suchen wir jemanden für unsere

 

Hausaufgabenbetreuung

 

Frau Pflüger wird zum Schuljahresende in den wohlverdienten Ruhestand gehen, deshalb brauchen wir dringend eine Nachfolge. Wir wünschen uns einen Menschen, der gerne mit Kindern arbeitet, dabei belastbar und strukturiert ist und selbst in herausfordernden Situationen gelassen bleiben kann.

Betreut werden Kinder von Klasse 1 – 4 bei der Erledigung ihrer Hausaufgaben in allen Fächern, insbesondere in Deutsch (Rechtschreibung, Grammatik, Aufsatz), Mathematik und Englisch.

Die Hausaufgabenbetreuung findet an 4 Tagen direkt nach dem Unterricht von 12.30 – 14.00 Uhr statt.

 

Wenn Sie Interesse haben, freuen wir uns über Ihre Kontaktaufnahme mit Frau Schäfer sekretariat@gs-oe.de, Tel. 9747230 oder gerne auch persönlich zu den Bürozeiten montags, mittwochs und donnerstags zwischen 10 Uhr und 12.30 Uhr