Die Klasse 4b auf Märchen-Tour

 

Am 8. Juli machte die Klasse 4b der Grundschule Öschelbronn mit Frau Klocke einen Ausflug in den Märchengarten nach Ludwigsburg. Als Begleitpersonen kamen Frau Volle und Frau Haziri mit. Leider goss es an diesem Tag in Strömen. Um 8.45 Uhr wanderten wir nach Niefern zum Bahnhof. Von dort aus fuhren wir mit der Regionalbahn nach Ludwigsburg. Vom Bahnhof aus machten wir uns sofort auf den Weg zum Schloss, in dessen Park sich der Märchengarten befindet. Am Eingang hat man einen wunderbaren Blick auf das prächtige Schloss mit den vielen bunten Blumen davor. Als erstes gingen wir in das überdachte Märchenkino, dann in die Herzogenschaukel. Allen war danach etwas schwummerich. Nun begannen wir den Märchengarten-Rundgang. Es gab unzählige Stationen mit bekannten Märchen: Hänsel und Gretel, Rotkäppchen, Tischlein deck dich usw. Beim Rapunzelturm riefen wir:

"Rapunzel, lass deinen Zopf herunter", und der Zopf kam herunter. Es gab auch ein Hecken-Labyrinth. Zum Glück fanden alle den Weg wieder raus. Leider fuhr das Gartenbähnle nicht und auch die Boote wurden erst kurz bevor wir gehen mussten in Gang gesetzt. Trotz des vielen Regens hatten wir sehr viel Spaß.

 

Wir haben sehr viel gesehen, aber alles wollen wir nicht verraten.

Unser Tipp: Fahrt selbst dorthin, dann werdet ihr es auch erleben.

 

Kinder der Klasse 4b

7. Wolf Cup Öschelbronn

Am Freitag, den 11.07.2014 ist die Grundschule schon traditionell beim 7. Wolf Cup der Grundschulen mit 2 Mannschaften angetreten. Hoch motiviert vom letzen Wochenende waren wir schon ganz heiß auf die bevorstehenden Spiele. Da wir den Wanderpokal schon 2 Mal gewonnen haben, würde er bei einem 3. Sieg für immer in Öschelbronn bleiben.

 

Unsere 2. Mannschaft hatte die Ehre, das Turnier zu eröffnen. Nach einem sehr heiß umkämpften Spiel haben wir aber einen unglücklichen Treffer hinnehmen müssen. Nach einem Spiel Pause kam dann unsere 1. Mannschaft zum Zuge und was soll man sagen, da ging richtig die Post ab…….wir sind schon vor Ablauf der 2. Minute in Führung gegangen und ließen im Spiel dem Gegner keine Chance. So ging das Spiel mit einem deutlichen 9:0 für uns aus, wobei Robin allein 6 Tore erzielt hat. Dies war gleichzeitig der höchste Sieg im Turnier.

 

Im zweiten Spiel ging es dann für unsere 2. Mannschaft gegen Eisingen 2 gleich richtig ran und nach einem sehr kämpferischen Spiel konnten wir das im Gegensatz zum 1. Spiel mit 1:0 für uns entscheiden. Saubere Leistung Jungs. Die erste Mannschaft hatte im 2. Spiel mit der Grundschule Eisingen 1 gleich eine harte Nuss zu knacken. Wir machten von Anfang an Druck und konnten Eisingen fast die ganze Zeit in ihre eigene Hälfte drängen, doch ein wohl verdientes Tor gelang es uns nicht zu erzielen. So kommt es dann, wie es kommen muss, nach einem klasse gespieltem Konter erzielt Eisingen 1 den Treffer zum 0:1 Endstand. Jetzt waren wir natürlich wieder am Boden, nach dem überlegenen ersten Spiel.

 

Im 3. Spiel unserer 2. Mannschaft, galt es gegen Mönsheim 1 zu bestehen, die in ihren bereits gespielten Partien eine herausragende Leistung gezeigt haben. Die ersten Minuten gelang uns das auch dank einer herausragender läuferischen Leistung der Mannschaft ganz gut, aber mit schwindenden Kräften erzielte der Gegner klare Wirkungstreffer und so ging das Spiel klar mit 0:6 an Mönsheim 1 verloren.

 

Nach der unglücklichen Niederlage im vorherigen Spiel war nun jedes noch ausstehende Spiel ein kleines Endspiel und so war ich gespannt, wie die Mannschaft diese Niederlage verkraftet hat. Als Gegner stand uns Mönsheim 2 gegenüber. Mit Anpfiff haben wir unseren Gegner unter Druck gesetzt und konnten auch ziemlich schnell mit 1:0 in Führung gehen. Da wir zu keiner Zeit nachgelassen haben, ging dieses Spiel auch klar mit 5:0 zu unseren Gunsten aus.

 

Unsere 2. Mannschaft musste in ihrem letzten Spiel gegen Niefern 1 antreten, die wie jedes Jahr auch dieses Jahr zwei sehr starke Mannschaften stellte. Niefern ließ unserer 2. Mannschaft nicht den Hauch einer Chance und gewann das Spiel klar mit 0:5. Damit war auch klar, das Niefern wie wir auch den Turniersieg im Auge hatte.

 

Im letzten Spiel der Vorrunde stand uns dann Niefern 2 gegenüber, gegen die wir unbedingt gewinnen mussten, um ins Halbfinale einziehen zu können. Für Niefern 2 ging es wie für uns um den Einzug ins Halbfinale. Das Spiel fand auf einem sehr hohen und fairen Niveau statt und es war klar, dass derjenige, der den ersten Treffer erzielen wird, das Spiel voraussichtlich gewinnen wird. In einem hart umkämpften Spiel, konnten wir dann doch 3 Tore erzielen und so kam es zu einem vom Ergebnis klaren 3:0 Sieg, der aber auf dem Feld nicht so überlegen war. Respekt an die 2. Mannschaft von Niefern, für diese Leistung und natürlich auch an die Mannschaft von Öschelbronn, die damit den Einzug ins Halbfinale klar gemacht hat.

 

Da Niefern 1 als Gruppensieger den Einzug ins Halbfinale geschafft hat und wir als 2. ist es nun zum Lokalderby zwischen Niefern1 und Öschelbronn 1 gekommen, das natürlich wie immer heiß umkämpft ist und normalerweise ist dies die Final-Paarung. Beide Seiten waren natürlich hoch motiviert und keiner wollte dieses Spiel verlieren. Es war von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe wo beide Seiten ihre Chancen hatten. Nach einem sehr schön gespielten Spielzug war es auch Niefern, die mit 1:0 in Führung gingen. Öschelbronn hat sich aber zu keinem Zeitpunkt aufgegeben und hat alles gegeben, was zum Glück kurz vor dem Ende der Partie auch noch belohnt wurde, nämlich mit dem verdienten und glücklichen Ausgleich zum 1:1.  Dies war gleichzeitig dann auch der Endstand und so kam es dann zum entscheidenden Elfmeterschießen, bei dem das Glück entscheidet. Öschelbronn hatte hier ein wenig mehr Glück und ist ins Finale eingezogen. Super Leistung von Niefern 1.

 

Zwischenzeitlich stand auch unser Gegner für das Finale fest. Im zweiten Halbfinale hat sich Mönsheim 1 durchgesetzt. Beide Mannschaften zogen mit der Melodie der Champions League auf Feld ein. Nach der Platzwahl ging es auch gleich zur Sache und beide Mannschaften gaben ihr Bestes. Es war ein Spiel, dass einem Finale würdig war und wo beide Mannschaften ihre Chancen hatten. Erwähnenswert war noch die Tatsache, daß wir in den letzten 30 Sekunden eine Großchance nicht verwandeln konnten, die den Sieg für uns bedeutet hätte und so kam es hier auch zu einem Elfmeterschießen.

 

Von beiden Mannschaften wurden die Schützen ausgewählt und eigentlich wollte man mit ihnen nicht tauschen, da für alle klar war, was für eine Bürde sie dadurch zu tragen hatten. Leider ging ein Elfmeter von uns an den Pfosten und danach nicht ins Tor und somit hat Mönsheim 1 das Finale und somit den 7. Wolf Cup für sich entschieden.

 

Nach einer kurzen Phase der Traurigkeit, haben sich aber alle über den hervorragenden 2. Platz gefreut. Wir müssen eben im nächsten Jahr wieder angreifen um den Pokal endgültig nach Öschelbronn zu holen. Klasse Leistung von allen teilnehmenden Schülern. Ich bin stolz auf euch. Und natürlich lösen wir mein Versprechen ein, daß ich bei Erreichen des Finales im Vorfeld gegeben habe ein.

 

Ein besonderer Dank geht auch an den FV Öschelbronn für die hervorragende Planung und Durchführung des Turniers. Während der gesamten Veranstaltung waren wir mit Speisen und Getränken bestens versorgt.

 

Es spielten für die 1.Mannschaft: Robin Bestvina, Simon Ullrich, Tom-Luca Kunz, Jon Haziri, Tjorben Schmid, Mikael Sentürk,  Julius Mangold, Maurice Zischka und Daniel Reinholz.

 

Es spielten für die 2.Mannschaft: Justin Breuel, Martin Celisi, Arda Nazli, Ryan Breusch, Noah Hofmann, Simon Antonczak, Devin Murioglu und Enrico Effenberger.

 

J.R

Sportfest in Niefern 2014

Sportfest mit den Bundesjugendspiele der Grundschule Öschelbronn in Niefern 
 Am 5. Juli 2014 veranstalteten wir, die Grundschule Öschelbronn, mit den Klassen 1 – 4 ein Sportfest, an dem die Bundesjugendspiele durchgeführt wurden. Mit tatkräftiger Unterstützung zahlreicher Eltern wurde es ein voller Erfolg. 


Das Sportfest  begann bei angenehmen Temperaturen um 10 Uhr mit dem Singen des Schulsongs der Grundschule Öschelbronn. Danach wurden die Klassen auf die einzelnen Stationen: 50 m Lauf, Weitsprung, Weitwurf und Hochsprung verteilt. Nach ca. 2 Stunden waren wir mit diesen Disziplinen fertig und es konnte der 800 m Lauf stattfinden, der klassenweise durchgeführt wurde. In der Zwischenzeit waren die Eltern eingetroffen und wir gingen nach dem Lauf zum gemütlichen Teil (Essen und Trinken) über. Der Wettergott meinte es gut mit uns, denn erst um 13 Uhr fing es an zu regnen. 

 

Noch einen besonderen Dank an alle Helfer, die für den reibungslosen Ablauf dieser Veranstaltung gesorgt haben und an die Gemeinde, die uns die Nutzung der Sportanlage in Niefern ermöglicht hat.
A.K.

Fußballturnier in Dillweißenstein 2014

Bei tollem Sommerwetter sind wir am Freitag, den 04.07.2014, schon fast traditionell, zum diesjährigen Fußball Turnier mit 9 Schülern nach Dillweißenstein angereist. Viel Zeit bis zum 1. Spiel gab es  nicht und so sind wir gleich zu unserem ersten Spiel gegen die Grundschule Brötzingen angetreten.  Unsere Jungs haben sich super gegen die teilweise 20 cm größeren und sehr spielstarken Jungs dagegen  gehalten. Jeder einzelne hat eine tolle Leistung gezeigt und so kam es, das wir ein für beide Seiten  gerechtes 0:0 gehalten haben.

Als nächster Gegner stand uns nach einer kurzen Pause die Waldschule Büchenbronn gegenüber. Das Spiel  wurde durch unsere Jungs klar dominiert, aber es kam wie es kommen kann......der Gegner kommt einmal  nach vorne und trifft zum Führungstreffer. Wir haben uns aber nicht unterkriegen lassen und konnten  dann auch noch den Ausgleichstreffer erzielen. Spielerisch spiegelt das Ergebnis nicht unbedingt das Spiel wieder, aber mit dem 1:1 konnten wir doch zufrieden sein.

Mit der Verbandschule Biet stand uns dann gleich der nächste spielstarke Gegner gegenüber. Unsere  Jungs ließen dem Gegner nicht viele Möglichkeiten zu, da die Abwehr ein ganz starkes Spiel abgeliefert  hat. Egal ob der Gegner von links oder von rechts kam, die Abwehr stand felsenfest. Durch die starke  Abwehrleistung konnte sich natürlich unser Mittelfeld/Sturm immer besser freispielen und so erzielten wir die beiden Tore zum 0:2 Endstand.

Im 4. Spiel stand uns die Grundschule Eisingen gegenüber, die bis zu diesem Zeitpunkt eine spielerisch überlegene Leistung gezeigt hat. Die Vorgaben waren klar und wir wollten an unsere vorherige, gute  Leistung anknüpfen und dem Gegner keine Chance lassen. Aber wie so oft im Leben, kommt es ganz anders  als man denkt und so lagen wir schon nach 30 Sekunden, dank einem tollen Solo eines Eisinger Spielers,  ruck zuck mit 0:1 zurück. Wir wollten zwar dagegen halten, aber Respekt an Eisingen, die uns in  keinster Weise eine Chance gelassen haben. So waren wir letztendlich mit 0:3 ganz gut bedient. Es war  kein Wunder, daß Eisingen ins Finale eingezogen ist.

Trotz der herben Niederlage gegen Eisingen, haben wir uns gegen unseren letzten Gegner, die  Grundschule Arnbach, viel vorgenommen. Unsere Jungs haben gleich von Anfang an Druck aufgebaut und wir  hatten eine Großchance nach der anderen......unter anderem traf Julius 2 x den Pfosten, oder der  Torhüter des Gegners zeigte eine Parade nach der anderen. Egal wo und wie wir geschossen haben, das  Runde wollte nicht ins Eckige.......aber man muß nur lange genug seine Ziele verfolgen. Nach ca. der  Hälfte der Spielzeit ist der Knoten geplatzt und wir schossen auf einmal ein Tor nach dem anderen.  Alles was vorher nicht rein ging, klappte auf einmal. Technisch wie läuferisch ein tolles Spiel und so  war das Endergebnis mit 4:0 mehr als verdient.

Nachdem wir alle unsere Spiele hinter uns gebracht haben, ging das große Warten los, ob wir es in die  Endspielrunde geschafft haben. Leider haben wir den Einzug in die Endspielrunde nur knapp verfehlt und  haben uns über einen 5. Platz ganz arg gefreut. Jungs, wir sind stolz auf euch und auf eure Leistung.  Klasse..... jetzt freuen wir uns auf das nächste Wochenende und auf das Turnier in Öschelbronn wo wir  nach zweimaligem Turniersieg den Wanderpokal für immer nach Öschelbronn holen.

Ein besonderer Dank an Frau Sandra Mangold, die der ganzen Mannschaft helfend zur Seite stand und  sowohl für die gesunde "Vitaminaufnahme" zwischendurch gesorgt hat, als auch bei kleineren Blessuren  als Physiotherapeut zur Verfügung stand. Ebenso einen ganz großen Dank an Frau Klocke, die wie die  letzten Jahre auch, die Mannschaft die ganze Zeit betreut hat und sich um alle anfallenden Dinge  gekümmert hat. Danke.

Es spielten: Robin Bestvina, Simon Ullrich, Tom-Luca Kunz, Jon Haziri, Tjorben Schmid, Justin Breuel,  Julius Mangold, Maurice Zischka, Daniel Reinholz

J.R

Erfolgreiche Teilnahme am Witzewettbewerb von `s Blättle

 

Die Klasse 2a hat mit Erfolg am Witzewettbewerb teilgenommen. Nach und nach werden die Witze (und auch die passenden Bilder) im `s Blätte abgedruckt. Als Dankeschön gab es für jedes Kind schon jetzt einen Fußballbleistift und einen Block.

Darüber haben wir uns sehr gefreut.

 

Mädchenfußballturnier am 27.06.2014 in Niefern

Auch in diesem Jahr nahm die Grundschule Öschelbronn mit 11 Mädchen aus Klasse 3 und 4 am Mädchenfußballturnier teil.

 

Bei diesem Turnier vertrat jede gemeldete Schule ein Land und hatte die Aufgabe, die Landesflagge zu gestalten. Die beste und interessanteste Flagge wurde zum Schluss prämiert. Die Grundschule Öschelbronn vertrat das Land Ghana. Nach 3 Spielen, eins unentschieden und zwei leider verloren, landeten die Mädchen auf dem 8. Platz. Es gab als Belohnung eine Urkunde, für jedes Mädchen eine Medaille und einen Fußball.

 

Sie gaben alles, waren mit Begeisterung dabei und gingen mit dem klugen Satz nach Hause: Dabei sein ist alles!!!. Wir danken unserem Trainer J. Reinholz für die tatkräftige Unterstützung. A.K.

 

 

Hier lässt sich´s lesen! - Die Klasse 3b in der Gemeindebücherei

 

In den letzten Wochen hat sich die Klasse 3b intensiv mit dem Thema „Bücher“ beschäftigt. Wir lernten wichtige Fachbegriffe, erfuhren, wie Autoren und Illustratoren arbeiten und beobachteten in einem Film, wie ein Bilderbuch entsteht. Jeder suchte sich ein Buch für eine Buchvorstellung aus, verfasste eine Inhaltsangabe und sammelte Informationen über den Autor. Alle Texte trugen wir in ein selbst gebundenes Buch ein, welches wir auch illustrierten. Zum Abschluss des Themas verbrachten wir zwei Unterrichtsstunden in der Gemeindebücherei. Frau Barkhoff las uns aus dem Buch „Der Lesemuffel“ vor und wir konnten alle unsere Fragen loswerden.

Seit wann gibt es die Bücherei?

Sie wurde im Jahre 2009 eröffnet und feiert bald ihr fünfjähriges Jubiläum.

Wie viele Mitarbeiter gibt es in der Bücherei?

Zurzeit sind es fünf, drei Erwachsene und zwei Schülerinnen. Es sind aber nicht immer alle gleichzeitig da.

Wie viele Bücher haben Sie in der Bücherei?

In den Regalen stehen fast 7000 Bücher. Immer wieder kommen neue dazu und ältere werden aussortiert.

Wie viele Bücher werden pro Woche ausgeliehen?

Im Durchschnitt etwa 600 Bücher.

Woher bekommen Sie die Bücher?

Wir Mitarbeiter lesen selbst sehr viel und gehen oft in Buchhandlungen, wo wir auch Bücher empfohlen bekommen. Jedes Jahr besuchen wir Buchmessen und informieren uns über Neuerscheinungen.

Haben Sie auch alte Bücher?

Ja, es gibt alte Bücher, die sogenannten Klassiker. Das sind zum Beispiel Kinderbücher, die vor vielen Jahren geschrieben wurden, aber immer noch gerne gelesen werden, weil sie einfach gut sind. Darunter sind zum Beispiel Bücher von Astrid Lindgren oder Otfried Preußler.

Gibt es auch englische Bücher in der Bücherei?

Ja, wir haben englische Bücher für alle Altersgruppen. Für Leseanfänger in englischer Sprache eignen sich zum Beispiel Bilderbücher ganz gut.

Kann man auch Comics ausleihen?

Die gibt es auch. Aber nur wirklich schön gestaltete, überwiegend die Klassiker wie „Asterix“ oder „Tim und Struppi“ oder Bücher von Walt Disney.

Wie kontrollieren Sie, ob Bücher geklaut werden?

Alle Buchtitel sind im Computer gespeichert, so dass wir genau sehen können, ob ein Buch fehlt. Das ist aber noch nicht vorgekommen, denn unsere Leser sind sehr ehrliche Leute.

Wie bekommt man einen Büchereiausweis?

Es gibt ein Formular, das man ausfüllt. Bei Kindern müssen auf jeden Fall die Eltern unterschreiben. Wenn man diese Karte wieder abgibt und als Schüler 2 € bezahlt, kann man seinen Ausweis gleich mitnehmen. Nach der Fragerunde konnten wir uns in der Bücherei umsehen, Bücher anschauen und lesen. Wer seinen Ausweis dabei hatte, durfte sich gleich Lesestoff ausleihen. Kinder ohne Ausweis nutzten die Gelegenheit, sich einen ausstellen zu lassen. Sie kamen am Nachmittag mit dem ausgefüllten Formular wieder und holten ihre zurückgelegten Bücher ab. Zum Schluss bekam jedes Kind noch eine Einladung zur nächsten Lesung mit, ein Lesezeichen und einen Luftballon. Zu Hause füllten wir dann das Büchereiquiz aus, bei dem jeder zeigen konnte, wie gut er am Morgen aufgepasst hatte. Bei der Frage „Was gefällt dir in unserer Gemeindebücherei?“ waren die Kinder einer Meinung: „Toll, dass man sie zu Fuß erreichen kann. Die Bibliothekarinnen sind sehr nett.“ „Mir gefällt, dass man hier Bücher lesen und den Mitarbeiterinnen auch Fragen stellen kann.“ „Wir haben wirklich ein gutes Bücherei-Team.“ Alle Drittklässler waren also wirklich begeistert und werden wiederkommen. Vielen Dank an Frau Barkhoff, die uns richtig Lust auf das Lesen gemacht hat!

CSL und die Klasse 3b

Klaviertheater Santa zu Gast

Kurz vor den Osterferien war in unserer Schule mal wieder das Klaviertheater Santa
zu Gast.
Zusammen mit den zukünftigen Erstklasskindern haben gut 150 Kinder unserer Schule allerhand über das Leben von Mozart erfahren.

 

Gemeinsam wurde unter anderem das Lied "Der Vogelfänger bin ich ja" aus der
Zauberflöte gesungen, welches bereits im Vorfeld eingeübt wurde.
Alle waren sich einig - so macht das Kennenlernen von Komponisten noch mehr Freude.



 

S.M.

8. Leseabend in der Grundschule Öschelbronn am 31.01.2014

Auch im Schuljahr 2013/2014 fand der mittlerweile zur Tradition gewordene Leseabend in der Grundschule Öschelbronn statt. Lehrer, Eltern, Erzieherinnen und Büchereimitarbeiter haben an diesem Abend Kindern, aber auch den Eltern vorgelesen. Aus ganz unterschiedlichen Bereichen wurden spannende, fantastische, abenteuerliche oder gruselige Geschichten zum Besten gegeben. Die Klassenzimmer wurden in gemütliche, von Kerzen beleuchtete „Vorlesehöhlen“ umgewandelt. Verbunden mit dem lebhaften und akzentuierten Vorlesen, fiel es den Zuhörern nicht schwer in die Geschichten einzutauchen und die Stimmungen nachzuempfinden und so war nach jeweils 30 Minuten nicht nur einmal zu hören „Och, und wie geht es weiter....?“. Kinder und Eltern hatten die Möglichkeit 3 Vorlesungen zu besuchen und sich in den Pausen dazwischen im Foyer der Grundschule bei heißen Würsten und Butterbrezeln zu stärken.

 

Vielen Dank allen engagierten Vorlesern, Lehrern und auch Eltern, die zum gelungenen Leseabend beigetragen haben, sei es durch Vorlesen oder auch durch fleißiges Helfen beim Auf- und Abbau sowie bei der Bewirtung. Unser Dank geht auch an Herrn Brecht, der uns wieder einmal beim Auf- und Abbau unterstützt hat.

I.U.

Traditionelles Singen der Grundschule auf dem Öschelbronner Weihnachtsmarkt

Am vergangenen Samstag war die Grundschule Öschelbronn wieder beim alljährlichen Öschelbronner Weihnachtsmarkt vertreten. Es wurden leckere Waffeln gebacken und weihnachtliche Basteleien zum Verkauf angeboten. Als sich die Kinder um 15 Uhr zum Singen der Weihnachtslieder unter der Linde versammelten, richteten viele den bangen Blick gen Himmel. Doch nach anfänglichem Regen war uns der Wettergott dann noch gnädig und alle blieben trocken. Als ganz besonderes Highlight für die Kleinen ist das Kasperle-Theater in der Schöpfschen Schmiede unter der Federführung von Uwe Engelsberger zu nennen. Er bereicherte mit seiner Vorstellung den diesjährigen Weihnachtsmarkt sehr. Vielen Dank hierfür. In den vergangenen Jahren hat es sich etabliert, dass die Schule einen Teil des Erlöses an ein soziales Projekt spendet. In diesem Jahr wollen wir Herrn Straub unterstützen, der die Spende für seine umfangreiche Hilfe für Burkina Faso verwenden wird. Bedanken möchten wir uns bei allen Besuchern und Helfern, die solche Veranstaltungen erst möglich machen.

 

M.P.  

Gelungene Spendenübergabe

Kurz vor den Weihnachstferien übergaben unsere Elternbeiratsvorsitzende Frau Stiel zusammen mit unserer Rektorin Frau Meeh im Namen des Elternbeirats und der Schulgemeinde eine Spende, die durch den Erlös des Weihnachtsmarktes in Öschelbronn möglich gemacht wurde, an Herrn Straub für die Kinder in Burkina Faso. Im Vorfeld waren die Dritt- und Viertklässler an einem Schulvormittag über die laufenden Projekte durch Herrn Straub informiert worden. Bereits Anfang Januar 2014 wird Herr Straub die nächste Reise antreten und die Lehrkräfte vor Ort fragen, was auf der „Wunschliste“ der Schule und der Kinder damit erfüllt werden kann. Wir freuen uns sehr, dass wir damit einen kleinen Beitrag zu der hervorragenden Arbeit, die Herr Straub in Burkina Faso leistet, beisteuern konnten.

 

S.M./N.St.  

Hinter den Kulissen

Der Besuch des Weihnachtsmärchens im Stadttheater Pforzheim ist traditionell ein Höhepunkt im Schulalltag der Grundschule Öschelbronn. Darüber hinaus durften die Klassen 2a und 2b „hinter die Kulissen“ schauen.
Lukas Bauser, der sein soziales Jahr am Theater absolviert, führte die Kinder der Klasse 2 b mit Fachwissen durch die Abteilungen. Die Klasse 2 a wurde von Frau Rudenstein begleitet. In der Maskenbildnerei, Schreinerei und Schneiderei waren die Arbeiten für die „Bremer Stadtmusikanten“ in vollem Gange. Es wurden Perücken hergestellt, Kleidung genäht und riesige Bäume für das Bühnenbild gebaut. Auch das Räuberhaus zeigte schon erste Konturen. Im Fundus staunten die Kinder über die vielen Anzüge, Kleider, Hüte und Schuhe. Dort entdeckten sie auch die abgelegten Kostüme aus der letztjährigen Max und Moritz-Aufführung. Zum Schluss besuchten die Grundschüler noch einen speziellen Proberaum, der von den Schauspielern genutzt wird, ehe die Proben auf der großen Theaterbühne stattfinden.
Mit Applaus verabschiedeten sich die Kinder von Lukas bzw. von Frau Rudenstein. Dies war sicherlich ein ganz besonderes Erlebnis.

 

K.E./S.M. 

Laternenfest der Klasse 1a

Am Freitag, den 8. November, zog die Klasse 1a der Grundschule Öschelbronn mit ihren leuchtenden Laternen durch die Straßen und Felder. Gewappnet mit Regenschirmen und Kapuzen  trotzten die Kinder mit ihren Familien dem einsetzenden Regen. Immer wieder hielt die Karawane an und sang mit Begeisterung die gelernten Lieder zu Ehren des Heiligen Martin. Der Bischof der Stadt Tours, der sich liebevoll um Arme und Kranke kümmerte, blieb in besonderer Erinnerung durch eine fromme Tat, bei der er an einem kalten Winterabend seinen roten Mantel mit einem frierenden Bettler teilte. Seitdem ist er Kindern und Erwachsenen ein Vorbild, selbst Gutes zu tun und Freude am Teilen zu finden.

 

Nach einer knappen Stunde war die Gruppe wieder am Ausgangspunkt in der Schule angekommen, wo Punsch, Würstchen und Hefesterne schon bereitstanden. Dank der tollen Organisation der Elternvertreter mitsamt vieler Helfer konnte sich jeder schnell stärken. Der gemütliche Abend fand seinen Ausklang im liebevoll dekorierten TW-Zimmer der Schule. Die Erstklässler nutzten die Plaudereien ihrer Eltern aus und tobten noch lange auf dem Schulhof, bevor sie sich mit strahlenden Augen und knallroten Wangen voneinander verabschiedeten.
B.W.

"In der Pippilothek

Im Rahmen eines kleinen Projektes anhand des Bilderbuches "Pippilothek ???" von L. Pauli lernten die Kinder der Klassen 2a und 2b verschiedene Dinge über den Besuch in einer echten Bibliothek.

Dazu durften die Zweitklässler nicht nur der Schülerbücherei bei Frau Strohecker-Lauber einen Besuch abstatten sondern sie waren auch bei Frau Glasser in der Gemeindebücherei zu Gast.

Hier wurde mit ihnen zusammen erarbeitet, was in einer Bücherei erlaubt ist und was leider verboten sein muss, damit möglichst viele Menschen in den Genuss des Bücherlesens kommen können.

Begeistert verfolgten die Kinder die Geschichte "Theo und der Flickenbär", welche Ihnen Frau Glasser vorlas. Am Ende waren sich alle

einig: Bücher lesen und vorgelesen bekommen, ist einfach herrlich.

Vielen Dank für die gelungene Kooperation!

S.M.

Einschulungsfeier in der GS Öschelbronn

Reges Treiben herrschte am vergangenen Samstag auf dem Schulhof der Grundschule. Fleißige Eltern der Klasse 2a und 2b, deren Elternvertreter, sowie die Zweitklässler mit ihren Klassenlehrerinnen Frau Meeh und Frau Eiselein, erwarteten gespannt die neuen Erstklässler. Mit dem Grundschullied begrüßten die Kinder der Klassen 2a und 2b die neuen Schüler, die zu ihrem ersten Schultag mit tollen Schultüten gekommen waren. Das Theaterstück „Ein Brief für Kater Karl“ sollte die Neugierde der Erstklässler fürs Lesen und Schreiben wecken. Zwischendurch gab es immer mal wieder Musik mit vielen lustigen Liedern. Frau Stiel und Frau Rottner-Schmidt hatten die Kinder entsprechend ihrer Tierrolle wunderschön geschminkt. Nach dem Lied „Alle Kinder lernen lesen“ durften die Kinder der ersten Klasse mit ihrer Klassenlehrerin Frau Wipfler ihr Klassenzimmer aufsuchen und die erste Unterrichtsstunde erleben. Frau Meeh bedankte sich zum Schluss bei allen helfenden Eltern für die Bewirtung und bei den Kindern der zweiten Klassen für die gelungene Aufführung.

K.E.